Grußwort zur Weihnachtszeit und zum Jahreswechsel

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, liebe Einwohnerinnen und Gäste,

ein aufregendes Jahr 2017 liegt hinter uns. Dies ist mein erstes Grußwort als Amtsdirektor des Amtes Brück, nachdem ich im Juni des nun zu Ende gehenden Jahres mein Amt angetreten habe. Es zeigte sich bald, dass nicht alle vor uns liegenden Aufgaben immer sofort gelöst werden können. So geriet manches Projekt, welches man gern im Sprint erledigen würde, zum Dauerlauf. Wir stellen uns diesen Herausforderungen, um das Leben in unseren amtsangehörenden Gemeinden weiter positiv und zukunftsfähig zu gestalten.

In der Rückschau gab es im abgelaufenen Jahr viele Dinge, die uns bewegt haben, aber halten wir jetzt noch Rückschau oder beherrschen uns am Ende eines Jahres eher die Fragen, welche Veränderungen und welche Herausforderungen uns das neue Jahr bringen?

Ich denke, wir haben allen Grund positiv in die Zukunft zu schauen, auch wenn sich einige Umstände und die Entwicklungen im Leben nicht immer so beeinflussen lassen, dass die Dinge sich wandeln, wie wir es uns wünschen.

Wir sollten unser Bestes tun, um in der Rückschau im kommenden Jahr sagen zu können: Das Jahr 2018 war ein gutes Jahr. Denn oft sind es doch die kleinen Dinge, die Großes bewirken können.

Mit diesem Gruß verbinde ich meinen Dank und wünsche auch im Namen der Mitarbeiter/innen des Amtes Brück allen Bürgerinnen und Bürgern zum Weihnachtsfest frohe und besinnliche Stunden und viel Glück, Gesundheit und Erfolg im neuen Jahr!

Herzliche Grüße

Mit den besten Wünschen für 2018,

Ihr Amtsdirektor Marko Köhler

Naturparkzentrum Hoher Fläming
Besuchen Sie das Naturparkzentrum Hoher Fläming (auch) im „Schaufenster des Flämings“ – Anzeige
Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Keine Kommentare