„Fläming Echo“ über neuere Entwicklungen beim geplanten Gemeindehaus

webfischer

Heute berichtet das Fläming Echo in seiner Druckausgabe unter der Überschrift Alternativen für Gemeindehaus nötig darüber, dass der kurzfristig erwogene Erwerb des Wirtshauses am Siebenbrüderweg nicht erfolgt und dass die bisherigen Pläne für das Gemeindehaus zu teuer geworden sind.

Außerdem soll geprüft werden, ob parallel zu dem Gemeindehaus auf dem Grundstück am Astrid-Lindgren-Platz ein neuer Kindergarten auf der Gemeindefläche gebaut werden kann:

„Denn der steigende Bedarf an Kindergartenplätzen mache dies nötig.“

Klicken Sie auf das Logo und erfahren Sie mehr! – Anzeige
Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Keine Kommentare