Neuzugang in der Auswilderungsstation

Tipidorf Borkwalde

Junges Eichhörnchen
Junges Eichhörnchen

Demnächst freuen wir uns über den Neuzugang von Eichhörnchen, die auf ihre Auswilderung vorbereitet werden. Sind diese eingezogen, werden wenige Tage danach Olli und Polli, die ersten Kandidaten für die Auswilderung freigelassen. Zwei Ereignisse, auf die sich alle vorbeiteten können. Wir werden die Termine noch bekannt geben. Wer die Auswilderung beobachten möchte, braucht dann allerdings ein wenig Geduld, den die Hörnchen müssen den Weg aus der Voliere allein finden, so dass sie für die ersten Tage auch wieder hineinfinden. Denn bevor die Hörnchen sich in der freien Natur ein eigenes Nest bauen oder suchen, schlafen sie gern noch in ihrem gewohnten “Bett”.

Und es wird eine große Sensation geben. Am 11.06.2017 fand die Familie Seifert aus Borkwalde im Waldstück, angrenzend am Busendorfer Weg, ein junges Eichhörnchen.  Oder besser gesagt, gefunden hat es Stone, ein großer, schwarzer Labrador, der seine “Jagdbeute” brav ablieferte ohne das kleine Hörnchen zu verletzen.

Hund Stone mit einer Krähe
Hund Stone mit einer Krähe

Wie auf dem Bild zu sehen, scheint Stone spezialisiert zu sein, anderen Tieren zu helfen, hier mit einer “frisch im Teich gebadeten” Krähe.
Für die kleine Tochter Maren, die den Fund des Hörnchen miterleben konnte, wird es nun sicher eine Freude sein, dieses Hörnchen wieder zu sehen. In der Zwischenzeit wurde es von Helfern des Eichhörnchen Notruf e.V. aufgezogen.

Familie Seifert hat sich die Mühe gemacht, das hilflose und vom sterben bedrohte Hörnchen, nach Berlin, in fachkundige Hände, zu fahren.
Dafür möchten wir der Familie Seifert, die Ehrenpatenschaft für das Eichhörnchen übertragen, und ihnen und der Tochter Maren, die Möglichkeit geben, bei dessen Betreuung bis zur Auswilderung, behilflich zu sein.

Die Malerin Manuela Riemer
Besuchen Sie mich im „Schaufenster des Flämings“ – Anzeige
Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Keine Kommentare