Bericht über die Gemeindevertretersitzung am 01.06.2016

Informationen zu wesentlichen Angelegenheiten der Gemeinde

  • Der Ortsputz war sehr erfolgreich. Etwa 60 Einwohnerinnen und Einwohner haben Mengen von Müll, Glas (wirkt bei Sonnenschein wie ein Brennglas!!!) und Bauabfälle eingesammelt. Auf dem Hut lagen Haufen von Sperrholz, Stühle u.ä., die nicht zuzuordnen waren. Hoffentlich ist dies inzwischen beseitigt. Auch im angrenzendem Waldgebiet sind oft Sperrholzreste, Sofas und Stühle zu finden, die offensichtlich zum Bau von Baumhäusern oder Spielhütten verwendet werden. Es ist nicht erlaubt, ohne die Genehmigung des Waldbesitzers hier solche Hütten zu errichten. Bei Wunsch kann im Amt Brück erfragt werden, an welchen Waldbesitzer man sich wenden kann, um mit seinen Kindern z.B. eine Hütte oder Baumhaus im Wald zu bauen.
  • Die Schotteraktion hat für einige unserer Straßen Ausgleich gebracht, sie wird auf jeden Fall wiederholt werden.
  • Am 25. September findet die Wahl des neuen Landrates statt. Es werden Wahlhelfer gesucht. Wer diese Aufgabe wahrnehmen möchte, melde sich bitte im Amt Brück bei Frau Jahn oder Frau Wenke Hanack bis zum 17.06.2016.
  • Die Gestaltungssatzung wird spätestens im August genehmigt sein.
  • Freitag, den 08.07. wird im Jugendraum ab 17 Uhr ein Gespräch mit den Gemeindevertretern und den Jugendlichen stattfinden.
  • Am 17. September findet ein Bürgertag statt, das Programm wird erarbeitet.
  • Für die Schulstartertüten werden neue T-Shirts hergestellt. Der unentgeltliche Entwurf einer Künstlerin wurde von der Gemeindevertretung genehmigt, darüber wird mit ihr ein Nutzungsvertrag geschlossen.

Informationen aus der Ausschussarbeit

Bauausschuss:

  • Die Garage für die Gemeindetechnik ist auf dem Weg, die Pflasterung wird vorgenommen.
  • Ebenso ist die Baumschutzordnung auf dem Weg

Ausschuss für Finanzen und Soziales

  • Das Informationsmerkblatt für die Neubürger Borkwaldes muss überarbeitet und ergänzt werden. Das ist auch in Arbeit.

Beschlüsse

  • Das Amt Brück wird beauftragt, das Zwischenachsmähwerk sowie Gras-und Sammelbehälter des Kommunaltraktors zu verkaufen.
  • Es wurde dem Eigentümer der Lehniner Str. 20 genehmigt, im Brücker Weg auf der Grundstücksgrenze Leitpfosten mit Reflektoren aufzustellen.
  • Das Amt wurde beauftragt, die Instandsetzungsmaßnahme für die Kaniner Straße zwischen Lehniner und Puschkinstraße mit einer Tragdeckschicht auszuschreiben.
  • Dasselbe gilt für die Ausschreibung der Instandsetzungsmaßnahme der Lehniner Str. bis Birkenallee, Birkenallee bis Möllendorfer Weg im Makadamverfahren, einschließlich einiger Parkplätze bei der Gärtnerei Stiehler.
Lust auf Zauche
Mit einem Klick zum Online-Magazin „Lust auf Zauche“ – Anzeige
Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.