Über 15 Jahre Notgemeinschaft

webfischer

Bernd Jähn beim Spätsommerfest der Notgemeinschaft 2015
Bernd Jähn beim Spätsommerfest der Notgemeinschaft 2015

Im heutigen Fläming Echo findet sich ein Interview mit Bernd Jähn, Vorsitzender der Notgemeinschaft über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Gruppe. Die Notgemeinschaft feierte kürzlich ihr 15-jähriges Bestehen. Jähn erzählt von den Anfängen der Notgemeinschaft, als sich die Gruppe gegen Zwangsanschließungen mit Trink- und Abwasserleitungen wehrte, die mit dem Neubau von Straßen verbunden gewesen wären, die der damalige Bürgermeister von der WiB geplant hatte.

Unter der Überschrift „Wir empfanden das als Raubrittertum“ – Notgemeinschaft etabliert in Lokalpolitik erfährt man auch etwas zur Gegenwart:

„Inzwischen sind aber unsere Ziele weiter gesteckt. Wir bringen uns in alle Ausschüsse auf den unterschiedlichsten Gebieten ein, machen Vorschläge zur Lösung von Problemen und haben mit den „Brandenburger Vereinigten Bürgerbewegungen“ (BVB) einen starken Partner an unserer Seite, wenn es um überregionale Probleme geht.“ (Link von webfischer)

Zu den zukünftigen Herausforderungen sagt Jähn:

„Der Bau eines Gemeindezentrums ist fällig. Wobei wir eine sparsame Variante bevorzugen.“

Bernd Jähn neben Christoph Schulze, Landtagsabgeordneter von BVB/FREIE WÄHLER
Bernd Jähn neben Christoph Schulze, Landtagsabgeordneter von BVB/FREIE WÄHLER
Jömi
Besuchen Sie mich im „Schaufenster der Zauche“ – Anzeige
Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.