„Fläming Echo“ über Gestaltungssatzung

webfischer

Passend zum heutigen Treffen der BI Holzfassaden berichtet das Fläming Echo über den entsprechenden Tagesordnungspunkt auf der letzten Gemeindevertretersitzung (BB:-) berichtete). Unter der Überschrift Holzfassade hin, Putzfassade her – Borkwalde: Skandinavischer Häuserstil soll Pflicht werden (online hinter einer Bezahlschranke) werden neben den hier auf dem Blog schon oft zitierten Stimmen und den 163 Unterschriften pro Holzfassade auch Stimmen dagegen erwähnt:

Doch gibt es in der Waldgemeinde auch andere Stimmen. Das zeigte sich in der von Detlef Heinz präsentierten weiteren Unterschriftenliste. „Wir haben in vier Tagen 61 Unterschriften erhalten“, berichtet der selbst in einem Holzhaus wohnende Mann.

Kritisiert wurde auf der Sitzung der Verzicht auf die zunächst von Town & Country geplante Seniorenwohnanlage. Laut Zeitung haben sich insbesondere Pascal Koch (SPD) und Egbert Eska (WiB) noch einmal dafür ausgesprochen.

Am Ende kam es jedoch zu der bekannten Entscheidung unserer Gemeindevertreter:

Eine angeregte Verschiebung des Grundsatzbeschlusses für eine Gestaltungssatzung, um mit den Gegnern einer solchen Regelung zu reden, wurde von den Gemeindevertretern abgelehnt. „Sie hätten auch heute hier sein können“, beschied Bürgermeisterin Renate Krüger. Daraufhin stellte auch Pascal Koch seine Bedenken zurück. „Wenn jetzt schon ein Kompromiss da ist, will ich nicht schlauer sein als der Investor“, sagte der Antragsteller.

Lust auf Fläming
Mit einem Klick zum Online-Magazin „Lust auf Fläming“ – Anzeige
Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.