Borkwalde liest EIN Buch – Auftakt

Am letzten Sonnabend trafen sich Literaturinteressierte in der Borkwalder Kirche. Vielleicht wegen des schönen Wetters kamen weniger Borkwalderinnen und Borkwalder als erhofft. Dafür konnten wir sogar ein Paar aus Lehnin begrüßen.

Im Mittelpunkt stand die diesjährige Leseempfehlung: „Das Lügenhaus“ der norwegischen Bestsellerautorin Anne B. Ragde. Eingangs verwies Stefan Penzel vom Kulturverein Zauche e.V. noch einmal auf die bisherigen Vorhaben von „Borkwalde liest ein Buch“. Eindringlich warb er für die Ziele der Aktion, nämlich gemeinsam Literatur genießen und darüber reden, aber auch in unserem Ort miteinander ins Gespräch zu kommen und so die Ortsgemeinschaft zu stärken.

Um Lust auf das diesjährige Buch zu machen, lasen anschließend Martina und Heribert Heyden, Karin Luther sowie Heide Hauser-Thilo ihre Lieblingspassagen. Heribert Heyden berichtete außerdem über ganz frische Erfahrungen aus einen Norwegenaufenthalt. Z.B., Anne B. Ragde ist in ihrer Heimat so populär, dass es sogar eine Parodie auf sie im Fernsehen gab.

Nach dem Auftakt sind wie in den letzten Jahren auch weitere Veranstaltungen geplant, so eine Filmvorführung, Besuche auf dem berühmten Stahnsdorfer Friedhof und bei einem Schweinezüchter aus der Region. Wie wir auf die letzten beiden Ideen gekommen sind, erfahren Sie beim Lesen des Buches oder gleich hier in dem (schon etwas älteren, aber immer noch sehr ansehenswerten) Interview mit der Schriftstellerin:

 

Natürlich gab es zur Auftaktveranstaltung von „Borkwalde liest EIN Buch“ wieder – wie jetzt fast schon traditionell – leckere Zimtschnecken nach originalen schwedischen Rezepten.

Originale Zimtschnecken

Getränke Höhne
Getränke Höhne – Anzeige
Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.