Bürgerinitiative gegen Kriegslärm?!

Handzettel

An der Mehrzahl der Tage im Jahr dröhnt Kriegslärm durch unsere Wälder. Maschinengewehre knattern, Artilleriegeschosse knallen, Hubschrauber dröhnen. Selbst tief in der Nacht ist der Krach noch zu hören, wenn wir Bürger schon seit Stunden kein Glas mehr in den Container werfen dürfen. Die Bundeswehr benimmt sich wie Staat im Staate.

Und das alles, obwohl weit und breit, ja auf dem ganzen Kontinent kein Land zu erkennen ist, das ernsthaft die Absicht hegt, uns anzugreifen. Umsonst wird unsere Lebensqualität beeinträchtigt und die Gesundheit gefährdet, umsonst werden Wälder verseucht und Wege gesperrt, umsonst wird schließlich der Wert von Immobilien gesenkt. Die Entwicklung unseres eigentlich so schönen Ortes wird erheblich beschnitten. Für Wirtschaftsinteressen – wie unser Ex-Bundespräsidenten ausplauderte (siehe Kommentar von kiefer HIER) – werden Leben gefährdet. Unsere Steuergelder werden sinnlos verballert, obwohl sie dringend für Bildung und Infrastruktur gebraucht würden.

Vielen von uns sind davon genervt. Manche mehr, andere weniger. Die Frage aber ist, können wir dagegen etwas tun? Wollen wir dagegen etwas tun?

Wer etwas dagegen tun möchte, der ist herzlich eingeladen, am 15. September 2010 um 19:00 Uhr ins VIKTUALI’S zu kommen.

Gemeinsam können wir überlegen,

  • ob wir eine neue Bürgerinitiative gründen wollen,
  • welche konkreten Aktionen sinnvoll und machbar sind,
  • wie wir Verbündete in den anderen betroffenen Orten und darüber hinaus gewinnen,
  • welche Visionen wir für das Areal haben,
  • wer welche Aufgabe übernimmt und vieles mehr.

Sicher, David gegen Goliath ist kein leichter, erst recht kein kurzer Kampf. Aber wenn wir nicht anfangen und zu wehren …

Übrigens:

Einen umfangreichen Artikel zu „Borkwalde und der Truppenübungsplatz“ finden Sie HIER.

Den kleinen Handzettel oben können Sie gern ausdrucken und an Nachbarn weitergeben.

Potteria – Töpferei und Café in Glashütte

Besuchen Sie uns (auch) im „Schaufenster des Flämings“ – Anzeige

Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.